Feedback

Duisburg365.de | Magazin für Duisburg. Online.

Wir zeigen Ihnen erste Eindrücke der Ausstellung "Meyer-Heil + Väter", die am Sonntag, 24.01.2016 um 11h im Kunstverein Duisburg am Weidenweg 10 eröffnet wird.

Foto: Frank-M. Fischer

Erste Eindruecke der Ausstellung Meyer-Heil+Vaeter im Kunstverein Duisburg

Nach dem ausführlichen Interview mit den 3 Protagonisten Martina Meyer-Heil, Bernd Meyer und Prof. Udo Scheel, Zeigen wir Ihnen heute ein paar erste Eindrücke der Ausstellung "Meyer-Heil + Väter", die am kommenden Sonntag, 24. Januar 2016 um 11:00 Uhr im Kunstverein Duisburg eröffnet wird.

Diese entstanden zu Beginn der Aufbauarbeiten in der vergangenen Woche. Einen ausführlichen Rundgang durch die Ausstellung, die bis zum 14. Februar 2016 zu sehen sein wird, zeigen wir Ihnen in Kürze.

Sehen Sie mehr in unserem angefügten Videobeitrag.

Für alle mobilen Nutzer ist das Video auch hier zu finden!

Meyer-Heil + Väter I 24. Januar bis 14. Februar 2016

"Meine Arbeiten, seien es Bilder, Bildobjekte oder Plastiken, sind geprägt von archetypischen und extentiellen Situationen ...;" Martina Meyer-Heil, Juni 2014
Eröffnung der Ausstellung am 24. Januar 2016 um 11 Uhr,
Herbert Gorba, 1. Vorsitzender des Kunstverein Duisburg / Begrüssung
Gespräch mit Martina Meyer-Heil, Bernd Meyer und Prof. Udo Scheel.
Peter Withof, Kunsthistoriker+Vorstand im Kunstverein Duisburg
www.meyer-heil.de 
www.udoscheel.de  
Bernd Meyer                              
Künstler, Kunstkenner, Kunstvermittler.
Jeder, der ihn etwas näher kennt, weiß: Die Kunst ist sein Leben,
die Kunst hält ihn aber auch am Leben!
Sein 85. Geburtstag 2015 war der Anlass für die Präsentation
seiner „dokumentarischen Retrospektive“ (Projektion)
und seine aktuelle Inszenierung „Der bleierne Gang in die Maßlosigkeit“
in dem sehr speziellen räumlichen Ambiente des Kirchenkellers.
Die Retrospektive zeigt Werke von 1951 bis heute.
In die Inszenierung flossen zwei ältere Schlüsselwerke ein: „Den Bleiläufer“ (Bleiarbeit)  entwickelte und inszenierte Bernd Meyer 1991 in Luxemburg zusammen mit dem Publikum  auf dem Place d`Armes und in der nahe gelegenen Hochschule. Die Zollstockarbeit „Mercator“  entstand 2012 zum Thema „Maß und Maßlosigkeit“.
Öffnungszeiten:
freitags u. samstags von 17 - 20 Uhr; sonntags von 14 - 18 Uhr


TAG: dufansn10425
Veröffentlicht am 19.01.2016 um 17:16 durch Von: Frank-M. Fischer in AUSGEHEN, DUISBURG, KULTUR, _Top-Meldung
Flash ist Pflicht!
Pfeil-Grafik
Avatar
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Termine an der Universitaet Duisburg Essen vom 15.-19.12.2014

Auch in der Vorweihnachtswoche ist an der Universität Duisburg Essen, UDE an beiden Campi viel los. Aus vielen verschiedenen Fachbereichen...

Fuechse Duisburg feiern vom Tag der offenen Tuer bis zur Rosenmontagsparty

Bei den Fuechsen Duisburg, dem Tabellenführer der Eishockey-Oberliga Nord stehen zeitnah einige Festivitäten auf dem Programm, die -wie...

Johannes Brus - Sonntagsfuehrung 24.04.2016 LehmbruckMuseum

Am kommenden Sonntag, 24. April 2016 steht die Ausstellung "Pobe zu: Tanzen für Brancusi" des Essener Künstlers Johannes Brus im...

zum Archiv ->

Empfehlung

Umfrage

Die Leitbildkampangne Ihre Ideen, unsere Stadt läuft seit April 2016