Feedback

Duisburg365.de | Magazin für Duisburg. Online.

Ab 18.10.2015 im Kunstverein Duisburg: Anne-Katrin Puchner mit der Ausstellung endlos befristet. Die Eröffnung beginnt um 11:00 Uhr am Weidenweg 10.

Foto: Frank-M. Fischer

Anne-Katrin Puchner - endlos befristet ab 18.10.2015 Kunstverein Duisburg

Am kommenden Sonntag, 18. Oktober 2015 wird um 11:00 Uhr im Kunstverein Duisburg am Weidenweg 10 in der Galerie in der 1. Etage eine neue Ausstellung eröffnet. Zu sehen sind Arbeiten der in Regensburg geborenen Künstlerin Anne-Katrin Puchner, die zunächst in Hildesheim Kulturwissenschaften mit Diplom-Abschluss studierte und danach in Düsseldorf an der Kunstakademie sowohl Meisterschülerin war, als auch 2006 den Akademiebrief erwarb.

Seitdem lebt und arbeitet Anne-Katrin Puchner in Düsseldorf. Sie kann bereits auf zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen zurückblicken, ist in Sammlungen vertreten, hat Förderungen erhalten und auch gelegentliche Ausflüge in den Bereich der Bühnenbildnerei unternommen.

Im Kunstverein Duisburg werden bis zum 08. November 2015 Papier-Collagen und Skulpturen zu sehen sein. Dabei ist Bewegung das zentrale Thema in den gezeigten Arbeiten.

Wir hatten Gelegenheit uns die Ausstellung vorab schon einmal anzuschauen und mit der Künstlerin ein Gespräch zu führen.

Mehr dazu hören und sehen Sie in unserem angefügten Videobeitrag.

Für alle mobilen Nutzer auch hier zu finden!

Anne-Katrin Puchner schreibt über ihre Arbeit:

"Meine Forschung

Mich interessiert schon sehr lange die Bewegung. Angefangen bei meiner Tanzausbildung in Sevilla, über meine Motoren-betriebenen Installationen während meines Studiums an der Kunstakademie bis hin zu gesellschaftlichen Wandlungen, die ich als Kulturwissenschaftlerin und aktuell als Konsum- und Trendforscherin untersuche. Und alle diese Forschungen münden in meine künstlerische Arbeit: Es ist der Wandel, der mich interessiert.
Dieses `Sehen´, dieses Verwandeln zu beobachten, wird heute immer wichtiger – In einer Gesellschaft, die überschüttet wird mit Bildern und Informationen - eine Gesellschaft, in der unsere Götter und Leit-Bilder abhanden gekommen sind. Somit müssen wir oft selbst Orientierung finden. Viele Phänomene, insbesondere unsere Konsumartikel sind so geschlossen, dass es schwer fällt damit zu experimentieren. Kunst kann neue Erfahrungen und damit neue Wege aufzeigen und das Bewusstsein schärfen.
Wachsam sehen heißt: auseinandernehmen, umdrehen und wieder zusammenfügen, drehen, wenden, durchkauen, verwerfen und neu starten und v.a. auch: abseits schauen, neben den eingefahrenen Wegen. So entstehen völlig neue Momente, neue Eindrücke und dadurch auch neue Wirklichkeiten.

Durch diesen Ansatz kam ich ganz selbstverständlich zur Collage - egal ob in der Fläche oder im Raum oder zwischen Fläche und Raum. Meine Formen verändern sich beim Abschreiten im Raum. Sie `wandeln´ sich. Es entstehen immer neue Flächen und Formen - anders als bei einer geschlossenen Form, die man immer als Ganzes im Kopf mitdenkt - egal auf welcher Seite man sich befindet.
Wie entstehen meine Collagen? Ich zeichne und klebe, modelliere und baue. Vorlagen sind Erinnerungen und Bilder aus Zeitschriften oder auch Randprodukte, oft Abfallprodukte aus dem Dunstkreis des Konsums. Ich schneide auseinander und verbinde neu. Immer wieder, Schicht für Schicht. Was ich zeige sind eingefrorene Momente, eingerahmt, installiert oder in Bronze gegossen - Arbeiten, die wieder in neue münden können."


TAG: dufansn9845
Veröffentlicht am 15.10.2015 um 23:56 durch Von: Frank-M. Fischer in AUSGEHEN, DUISBURG, KULTUR, _Top-Meldung
Flash ist Pflicht!
Pfeil-Grafik
Avatar
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ferienprogramm im KSM - Mi, 01.07.2015 - Als es Duisburg noch nicht gab

Am kommenden Mittwoch, 01. Juli 2015 startet im Kultur- und Stadthistorischen Museum im Innenhafen Duisburg das diesjährige Ferienprogramm,...

Familienpackung - Workshops fuer Gross + Klein im LehmbruckMuseum

Wir hatten bereits darauf hingewiesen, möchten an dieser Stelle aber noch einmal an die FAMILIENPACKUNG - Workshops im LehmbruckMuseum...

„Dancing with Ghosts“ Tour 2010 der Rocktitanen

Seit vier Jahrzehnten sind sie eine feste Größe im Rockgeschäft. Sie haben ein Stück Musikgeschichte geschrieben. Trugen maßgeblich dazu...

zum Archiv ->

Empfehlung

Umfrage

Die Leitbildkampangne Ihre Ideen, unsere Stadt läuft seit April 2016