Feedback

Duisburg365.de | Magazin für Duisburg. Online.

Wir zeigen Ihnen das Roloway-Meerkatzen-Baby das im Zoo Duisburg zur Welt gekommen ist. Die Roloway Meerkatzen gehören zu den bedrohtesten und seltensten Affenarten.

Foto: Frank-M. Fischer

Erster Roloway Meerkatzen Nachwuchs im Zoo Duisburg

Das war eine Premiere für den Zoo Duisburg, die Geburt einer Roloway Meerkatze, denn schliesslich ist diese äusserst seltene Affenart erst seit 2015 am Kaiserberg ansässig . Doch die Roloway Meerkatzen haben sich seitdem so gut im Duisburger Zoo eingelebt, das es auch schnell mit dem Nachwuchs klappte.

Wir haben uns das Neugeborene und seine Aktivitäten im Äquatorium einmal angeschaut und sprachen mit dem zuständigen Zoo-Pfleger Alexander Nolte.

Hören und sehen Sie mehr dazu in unserem angefügten Videobeitrag.

Erstes Jungtier bei Roloway-Meerkatzen

Die Roloway-Meerkatze zählt zu den bedrohtesten Affenarten der Welt. Umso erfreulicher ist es, dass vor knapp zwei Wochen das erste Duisburger Roloway-Äffchen das Licht der Welt erblickte. Die vierköpfige Roloway Familie kam vor zwei Jahren vom Zoo Heidelberg an den Kaiserberg, um sich aktiv an dem Erhalt dieser schönen, aber leider fast ausgerotteten Meerkatzenart aus Westafrika zu beteiligen.

Für Mutter MANOU ist es schon das dritte Jungtier. Entsprechend routiniert und gelassen verhält sie sich bei der Aufzucht. Bereits wenige Stunden nach der Geburt, zeigte sie sich wieder den Besuchern und lässt inzwischen auch die älteren Geschwister am neuen Familienmitglied teilhaben. In den ersten Wochen klammert sich das Jungtier fast ausschließlich an den Bauch der Mutter, bevor es später alleine seine Umgebung erkunden und Zoobesucher durch kecke Spielversuche begeistern wird.

Roloway-Meerkatzen sind tagaktive Baumbewohner und leben in Haremsgruppen, die aus einem dominanten Männchen, mehreren Weibchen und deren Nachwuchs bestehen.

Die Roloway-Meerkatzen zählen zu den seltensten Tieren in menschlicher Obhut weltweit. Sie stehen durch Bejagung und Rodung riesiger Waldflächen am Rande des Aussterbens. Die schönen, eleganten Tiere mit ihren langen, weißen Bärten, dem schwarz-braun glänzenden Fell und den flinken Bewegungen kommen nur noch im Regenwald der östlichen Elfenbeinküste und dem westlichen Ghana vor. In den sumpfigen Waldresten im Grenzgebiet beider Länder konnte in den letzten Jahren durch die Arbeit des Artenschutzprojekts WAPCA (West African Primate Conservation Action) ein kleiner Bestand nachgewiesen werden. Es ist wahrscheinlich die größte Restpopulation dieser faszinierenden Affenart auf der Welt.

Der Zoo Duisburg freut sich, dass das kleine Äffchen einen Teil zum Erhalt dieser faszinierenden Art beitragen kann.


TAG: dufansn10491
Veröffentlicht am 30.01.2016 um 21:43 durch Von: Frank-M. Fischer in DUISBURG, _Top-Meldung
Flash ist Pflicht!
Pfeil-Grafik
Avatar
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Farbe - noch ein Rundgang durch die Ausstellung im KunstRaum Duisburg

Bis Oktober 2017 kann die am vergangenen Mittwoch, 17. Mai 2017 im KunstRaum der Zahnarztpraxis Dr. Manhardt Barthelmie im MercatorHaus an...

Rebeccas Lieblingsstück in der Sammlung Koehler-Osbahr im KSM Duisburg

Rebecca ist eine weitere Schülerin der Globus Gesamtschule in Duisburg, die zusammen mit Mitschülern und dem Museumsführer Frank Switala in...

Cans Lieblingsstück in der Sammlung Koehler Osbahr im KSM Duisburg

Weiter geht es mit unserer Vorstellung der Reihe "Schüler führen Schüler" in der Sammlung Köhler-Osbahr der Köhler Osbahr...

zum Archiv ->

Empfehlung

Umfrage

Die Leitbildkampangne Ihre Ideen, unsere Stadt läuft seit April 2016